Zur Startseite der Aktion Meditech

Navigation


  • Neuigkeit

    Schlaganfall-Risiko Vorhofflimmern: Frühzeitige Diagnose und Therapie wichtig | 23.05.2018

    Schlaganfall-Risiko Vorhofflimmern: Frühzeitige Diagnose und Therapie wichtig Eltville – Herzrhythmusstörungen treten in der Bevölkerung relativ häufig auf, mit Vorhofflimmern als häufigster Form. Durch diese Form des Flimmerns pumpt das Herz weniger Blut. Es können sich Blutgerinnsel im linken Vorhof bilden und in das Gehirn gelangen, wo sie ein Blutgefäß verstopfen... mehr
  • Neuigkeit

    Inkontinenz: Mit elektrischen Impulsen gegen den Drang | 17.05.2018

    Inkontinenz: Mit elektrischen Impulsen gegen den Drang Eltville – Zwischen sieben und acht Millionen Frauen und Männer sind in Deutschland von Inkontinenz betroffen: Sie können entweder ihren Harndrang nicht mehr kontrollieren oder haben eine Schließmuskelschwäche des Afters. Harn- und Stuhlinkontinenz sind in der Öffentlichkeit jedoch häufig... mehr
  • Artikel

    Hirnschrittmacher hilft Parkinsonkranken | 19.03.2018

    Hirnschrittmacher hilft Parkinsonkranken Marburg – Parkinsonkranke können laut neuesten Studienergebnissen ihre Impulse besser kontrollieren, wenn die Therapie eine Hirnstimulation umfasst und nicht nur auf eine reine Medikamentenverabreichung beschränkt ist.
    Durch moderne Arzneimittel seien die Symptome zwar oftmals gut zu behandeln,... mehr
  • Neuigkeit

    Volkskrankheiten auf dem Vormarsch: Moderne Medizintechnologie rettet Leben | 14.11.2017

    Volkskrankheiten auf dem Vormarsch: Moderne Medizintechnologie rettet Leben Eltville – Der medizintechnische Fortschritt hilft, die Herausforderungen durch den demografischen Wandel zu meistern: Im Kampf gegen Volkskrankheiten wie Diabetes, Herzschwäche oder Durchblutungsstörungen spielen medizintechnologische Verfahren eine entscheidende Rolle. Moderne Untersuchungs-... mehr
  • Neuigkeit

    Aortenklappenstenose: Kathetergestützte Aortenklappenimplantation zeigt weiter Vorteile | 27.07.2017

    Aortenklappenstenose: Kathetergestützte Aortenklappenimplantation zeigt weiter Vorteile Eltville – Die Verengung der Aortenklappe (Aortenklappenstenose) gehört europaweit zu den häufigsten Herzklappenerkrankungen. Sie tritt verschleißbedingt insbesondere im hohen Lebensalter auf. Neben den konventionellen Operationsverfahren bieten minimalinvasive kathetergestützte Techniken eine... mehr
  • Neuigkeit

    Defibrillatorweste schützt wirksam vor dem plötzlichen Herztod | 25.04.2017

    Defibrillatorweste schützt wirksam vor dem plötzlichen Herztod Eltville – Der plötzliche Herztod (PHT) ist eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Die einzige wirksame Behandlung ist die Defibrillation. Patienten mit einem dauerhaften PHT-Risiko werden in der Regel mit einem implantierbaren Cardioverter Defibrillator (ICD) versorgt. Für Patienten... mehr

Nachrichten

22.05.2018

Patienten wollen mehr Informationen über Ärzte vor dem Praxisbesuch

Gütersloh – Mehr als jeder vierte Deutsche befürchtet, aufgrund fehlender Informationen nicht den richtigen Arzt zu finden. Über die Hälfte der Bürger wünscht sich mehr Informationen. Arztsuchportale wären in Deutschland umsetzbar, viele Daten sind vorhanden. Doch fehle der Politik der... Details
22.05.2018

Assistenzroboter helfen Senioren im Alter

Berlin – Welche Auswirkungen haben Digitalisierung und Big Data auf unsere Gesellschaft? Welche ethischen und datenschutzrechtlichen Fragen müssen wir uns stellen? Diese und andere Fragen waren Thema beim „Ersten gesellschaftlichen Dialog Ethik & Digitalisierung“ im Berliner Humboldt Carré.... Details
22.05.2018

Nano-Drähte auf Stents sollen Kindern unnötige Herz-Eingriffe ersparen

Leipzig – Forscher der Universität des Saarlandes entwickeln neue verträglichere Beschichtung für Stents bei Kindern. Die neue Medizintechnik könnte unnötige Herzoperationen ersparen. Für das Forschungsvorhaben wurden die Wissenschaftler vor Kurzem mit der Gerd Killian-Projektförderung der... Details
22.05.2018

Bundesregierung will Bürokratie im Gesundheitswesen abbauen

Berlin – Die Bundesregierung will in den Bereichen Gesundheit und Pflege die Bürokratie verringern. Bei den von der Koalition geplanten Reformen werde auch analysiert, „inwiefern durch gezielte Maßnahmen Abläufe der medizinischen und pflegerischen Versorgung optimiert werden können“,... Details
22.05.2018

Schlaganfall und medizintechnischer Fortschritt

Berlin – Anlässlich des „Tag gegen den Schlaganfall“ am 10. Mai weist der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) auf den rasanten medizintechnischen Fortschritt bei Vorsorge und Behandlung von Schlaganfällen hin. Die mechanische Thrombektomie habe sich mittlerweile als Standard... Details

Verwandte Inhalte

15.11.2016

Aktion Meditech Medien-Seminar: Gesundheit für Herz und Gefäße

Hamburg – Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland nach wie vor die häufigste Todesursache. Bei der Therapie von Herzerkrankungen profitieren Patienten von innovativen Medizintechnologien. Der medizintechnische Fortschritt ermöglicht schonendere Verfahren und eine bessere Versorgung, wie... Details
18.08.2016

„Ohne medizintechnische Innovationen würde es die moderne Herzchirurgie nicht geben“

In unserem Interview erläutert Professor Dr. med. Ralf Seipelt, Chefarzt der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie der SHG Kliniken Völklingen, den Nutzen fortwährender medizintechnischer Innovationen in der Herzchirurgie unter anderem am Beispiel der TAVI.
Wie wichtig sind medizintechnische... Details
08.06.2016

Flüssigkeitstherapie auf dem OP-Tisch

Während einer Operation und auf der Intensivstation ist die lückenlose Überwachung der Herz- und Kreislauffunktion eines Patienten wesentlich. Um darüber hinaus möglichen Komplikationen vorzubeugen, wird auch empfohlen, das Flüssigkeitsvolumen des Patienten rund um die Operation in einem... Details
23.02.2015

Neue Leitlinie Adipositas-Chirurgie – oder: Kann man Diabetes chirurgisch heilen?

Menschen mit krankhafter Adipositas können – rein technisch betrachtet – schon seit Jahrzehnten chirurgisch behandelt werden. Bei allen entsprechenden Verfahren geht es um zweierlei: Das Magenvolumen für die Nahrungsaufnahme zu verkleinern (Restriktion) und die Aufnahme von Nährstoffen –... Details

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Barrierefrei nach W3C "Web Content Accessi- bility Guidelines 1.0", Stufe A.